Cialis und andere Medikamente

Wenn Sie sich mit einem Arzt beraten, sollten Sie ihn über alle Beschwerden, die Sie haben oder Medikamente, die Sie einnehmen, in Kenntnis setzen. Dies ist wichtig, unabhängig davon, ob sie rein pflanzlich, verschreibungspflichtig oder nicht verschreibungspflichtig sind. Damit ein Arzt die beste Diagnose stellen und eine möglichst effiziente und sichere Behandlung empfehlen kann, muss er alle Fakten über Ihre Gesundheit kennen.

Es gibt einige Medikamente, die nicht zusammen mit Cialis eingenommen werden dürfen. Falls sie mit Cialis eingenommen werden, könnten sie gefährlich werden und Ihre Gesundheit in Gefahr bringen. Einige Medikamente wirken tatsächlich kontraproduktiv und können Sie glauben lassen, dass die Behandlung mit Cialis nicht wirklich funktioniert. Es ist darauf zu achten, dass keine Kombination eingenommen wird, die tödliche Auswirkungen haben könnte und dass Cialis das am besten geeignete Medikament zur Behandlung der Impotenz in Ihrem Fall ist.

Nehmen Sie Cialis nicht ein, wenn:

  • Sie gleichzeitig auch Nitrate einnehmen. Wenn Sie dies tun, werden Sie Schwindelanfälle, Ohnmacht und möglicherweise einen Herzinfarkt erleiden. Beispiele für Nitrate sind Glyceroltrinitrat, Nicorandil und Amylnitrate. Amylnitrat ist die medizinische Bezeichnung für Poppers, die eine weit verbreitete kommerzielle Droge ist. Wenn Sie vorhaben, mit Poppers high zu werden, dürfen Sie niemals Cialis einnehmen oder eine dauerhafte Behandlung mit Cialis in Erwägung ziehen, da Sie damit Ihr Leben in Gefahr bringen.
  • Sie auch Medikamente gegen Bluthochdruck einnehmen. Die Kombination dieser Medikamente würde Ihren Blutdruck drastisch senken.
  • Sie alpha-Blocker nehmen. Allerdings kann Ihr Arzt die Dosierung so einzustellen, dass es für Sie möglich und sicher ist, Alpha-Blocker und Cialis zusammen zu nehmen.
  • Sie zur Zeit andere Behandlungsmöglichkeiten gegen Impotenz nutzen. Wenn Sie an Impotenz leiden, wird Ihnen die Einnahme mehr als eines Medikaments zur Behandlung der erektilen Dysfunktion nicht zusätzlich mehr helfen.

Copyright © 2020 aeskulap-klinik.ch All rights reserved