Wie wirkt Viagra: Grundlegende Informationen zu Viagra

Was ist Viagra?

Pfizer Pharmaceuticals entwickelte Viagra (Sildenafil-Citrat) ursprünglich zur Behandlung von Herzerkrankungen, wie beispielsweise Angina Pectoris. Bei Versuchen stellte sich heraus, dass das Mittel ebenfalls den Blutzufluss zum Penis erhöht, und es wurde bald als wirksame Arznei zur Behandlung von Erektiler Dysfunktion (Impotenz) anerkannt. Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA liess Viagra 1998 zu. Seitdem ist Viagra in den Vereinigten Staaten mehr als 22 Millionen mal verschrieben worden und bereits in mehr als 90 Ländern erhältlich.

Ist Viagra auch unter anderem Namen erhältlich?

Das Patent für Viagra befindet sich im Besitz von Pfizer und in den USA ist keine generische Version von Viagra (Sildenafilzitrat) erhältlich.

Wie wird Viagra richtig dosiert?

Viagra DosierungViagra ist in 25, 50 und 100 Milligramm (mg) Tablettenform erhältlich. Viele Ärzte neigen dazu, die Therapie mit der Mindestdosierung von 25 mg zu beginnen und, wenn notwendig, in weiterer Folge anzupassen. Die Standarddosierung beträgt 50 mg und von Dosierungen über 100 mg wird abgeraten. Wenn Sie das Gefühl haben sollten, nicht das gewünschte Ergebnis zu erzielen oder aber auch unangenehme Nebenwirkungen verspüren, benachrichtigen Sie Ihren Arzt, damit dieser eine angemessene Dosierung festlegen kann. Mehr Informationen zu den Nebenwirkungen und Kontraindikationen von Viagra. Nehmen Sie auf keinen Fall mehr Viagra ein, als Ihnen von Ihrem Arzt verschrieben wurde. In unserer Apotheke können Sie Viagra kaufen in der benötigten Dosierung

Hat das Alter des Anwenders Auswirkungen auf die Dosierung oder das Ergebnis?

Das Auftreten von Erektionsstörungen nimmt mit steigendem Alter zu. 30% aller Männer über 60 leiden unter irgendeiner Form von Impotenz. Versuchsreihen haben jedoch gezeigt, dass Viagra bei Männern aller Altersgruppen zum gewünschten Ergebnis führen kann. Sollten Sie über 65 sein, wird Ihr Arzt, abhängig von einer Reihe gesundheitlicher Faktoren, anfangs eventuell die Mindestdosierung von 25 mg empfehlen.

Wie oft kann Viagra eingenommen werden?

Viagra darf nur einmal täglich in der vom Arzt verschriebenen Dosierung eingenommen werden.

Wie wird Viagra eingenommen?

Viagra wird nach Bedarf oral eingenommen, jedoch nicht häufiger als einmal täglich. Die Einnahme sollte prinzipiell eine Stunde vor der sexuellen Aktivität erfolgen. Das Medikament kann aber auch zwischen 30 Minuten und vier Stunden vor der Aktivität geschluckt werden, ohne seine Wirksamkeit zu verlieren.

Wie wird Viagra aufbewahrt?

Achten Sie stets darauf, Viagra ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren. Es wird am besten bei Zimmertemperatur in der Originalverpackung verwahrt und sollte von Hitze und direkter Lichteinwirkung ferngehalten werden. Viagra sollte überdies nicht im Kühlschrank gelagert werden und abgelaufene oder nicht mehr benötigte Arzneimittel sollten sicher entsorgt werden.

Wie wirkt Viagra?

Potenzmittel Viagra Verpackung und PillenSexuelle Erregung verursacht normalerweise einen verstärkten Blutzufluss zum Penis, was zur Erektion führt. Eine Reihe gesundheitlicher Störungen oder Nebenwirkungen von Arzneimitteln können jedoch zur Folge haben, dass sich bei sexueller Erregung keine Erektion einstellt oder aufrecht erhalten werden kann. Viagra unterstützt die körpereigene Produktion von Stickoxid, einem muskelentspannenden Stoff, der zulässt, dass Blut bei sexueller Stimulation in den Penis fliessen kann.

Wie lange nach der Einnahme wirkt Viagra?

Viagra ist zwischen 30 Minuten und zwei Stunden nach der Einnahme am wirksamsten. Es hat sich insgesamt als bis zu vier Stunden lang wirksam erwiesen, danach nimmt der Wirkungsgrad stark ab. Die Effektivität kann durch die Einnahme der Tablette nach fettreichem Essen aber reduziert werden.

Wie lange hält die Erektion an?

Viagra macht es möglich, dass die Erektion nur während der Dauer des Geschlechtsverkehrs aufrecht erhalten bleibt. Im Anschluss daran kehrt der Penis in den erschlafften Zustand zurück. Viagra führt ohne sexuelle Stimulation nicht zur Erektion. Des weiteren kommt es durch die Einnahme des Arzneimittels nicht zu Priapismus, einer unangenehmen sowie schmerzhaften Dauererektion über mehrere Stunden hinweg.

Welche Vorteile bietet Viagra?

Viagra kann Männern, die an Impotenz leiden, dabei helfen, ihre Sexualität wiederzugewinnen und mögliche Ängste des Versagens zu vergessen. Viagra bewirkt, dass Männer eine Erektion erreichen, aufrecht erhalten und den Orgasmus erleben können und hilft überdies bei der Wiederherstellung der Freude am Geschlechtsverkehr. Diese Wirkungen können im allgemeinen ganz wesentlich zu einer Verbesserung von Beziehung und Lebensqualität beitragen.

Welche Grenzen sind Viagra gesetzt?

Viagra darf nicht als Heilmittel für Erektionsstörungen betrachtet werden, es behandelt lediglich deren Symptome. Viagra ist weder ein Hormon noch ein Aphrodisiakum. Viagra führt ohne sexuelle Stimulation nicht zur Erektion. Das Mittel erhöht weder den Geschlechtstrieb (Libido) noch verstärkt es die sexuelle Erregung. Viagra schützt nicht vor Geschlechtskrankheiten einschliesslich HIV.

Wie wirksam ist die Behandlung mit Viagra?

Die neueste, von Pfizer durchgeführte klinische Studie umfasste 654 männliche Probanden. Nach der Einnahme von Viagra waren 54% der Probanden imstande, beim ersten Versuch erfolgreich den Geschlechtsverkehr auszuführen. 86% der Männer gelangten mit höchstens acht Versuchen zum Geschlechtsverkehr. Die Ergebnisse dieser Untersuchung wurden vor kurzem auf der 93. Jahrestagung der amerikanischen Urologenvereinigung vorgestellt.

Kann Viagra auch von Frauen angewandt werden?

Viagra wird derzeit als effektive Behandlungsmethode für Frauen mit sexueller Dysfunktion untersucht. Über die physiologischen Vorgänge bei Frauen mit sexuellen Problemen ist jedoch nach wie vor wenig bekannt, und auch die Behandlungsfähigkeit scheint begrenzt. Viagra wird zwar gelegentlich für Frauen verschrieben, jedoch hat die amerikanische Gesundheitsbehörde diese Behandlungsmethode noch nicht offiziell zugelassen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns
support@client-support24.com

Copyright © 2021 aeskulap-klinik.ch All rights reserved